Apr 062019
 

Am 25.04.2019 erscheint die neue Ausgabe X9 zum Thema Versuch und Irrtum, verbunden mit einer Ausstellung, Lesungen, Vorträgen u. v. m. im c/o KUNSTPUNKT in Berlin-Mitte.

Wir laden Sie herzlich ein zur Release der neuen Ausgabe!

Warum der deutsche Botschafter für Australien, Papua Neuguinea, Solomonen, Nauru und Vanuatu im Heft ist und warum Irland bei Peter Wawerzinek Irrland heißt, was Übersetzer umtreibt und Künstler*innen auf dem Papier herausfinden – 58 Künstler- und Autor*innen gewähren uns im neuen Heft Einblicke in eigene oder wahrgenommene Versuche und Irrtümer.

„Versuch und Irrtum sind zwei Stimmen, die miteinander im Clinch liegen.“ sagt Ilka Haederle, und: „Ich suche, indem ich irre.“ Suchend auf dem Papier bewegt sich auch Annabella Kalisch in ihren Zeichnungen. Am Ende fragt sie: „Was ist oben? Was ist unten? Was sehe ich überhaupt?“ Das fragt sich die Protagonistin in Ross Henriksens Text „Wahl der Qual“ mit Sicherheit auch, als sie in ein Versuchslabor mit rauchenden, sprechenden Kaninchen gerät.

Ilse Ermens Text erzählt von vielen möglichen Versuchen: „ich kann nicht nicht denken“ und „ich kann mich nicht meinem alter entsprechend verhalten“ steht da u. a. geschrieben. Der Gurkenguru von Indien in Thomas Korns Geschichte erlebt indes eine traumhaft schöne Lovestory.

Außerdem in Prolog X9 ein E-Mail-Interview mit Jole Wilcke, Bettina Weiß und Oliver Möst zum Netzwerk Freier Berliner Projekträume und -initiativen.

Prolog X9 mit Beiträgen von: Alfred Banze | Andreas Koletzki | Anke Becker | Annabella Kalisch | Anton Schwarzbach | Bernd Mörsberger | Biene Feld | Bodo Rott | Christian Meskó | Christian Pilz | Christian Schiebe | Christine Kriegerowski | Christoph Janik | Clemens Schittko | Daniela Risch | Dorit Trebeljahr | Eike Laeuen | Ev Pommer | Frank Sievers | Franziska Schaum | Gowara Minsa | HEL Toussaint | Henriette Aichinger | Ilka Haederle | Ilse Ermen | Jenny Dam | Jenny Löbert | Johannes Witek | Juliane Schmidt | Kai Pohl | Katja Pudor | Katrin Heinau | Lars-Arvid Brischke | Liana Zanfrisco | malatsion & Sascha Malatsion | Manfred Pricha | Marjan Zahed-Kindersley | Matthias Geitel | Matthias Ruthenberg | Matthias Wegehaupt | Maximilian Meier | Meike Dölp | Olivia von Pock | Oskar Manigk | Peter Wawerzinek | Philipp Koch | Raoul Eisele | Reep Schtumwiner | Reinhold Gottwald | Ross Henriksen | SAID | Simone Scharbert | Stefan Malicky | Stephan Groß | Susanne Britz | Thomas Korn | Todosch Schlopsnies

56 Seiten stark und in Farbe erscheint die neue Ausgabe. Sie ist ab sofort vorbestellbar (über unseren GIBUNDNIMM’shop) für 10 € inkl. Porto (bundesweit). Für Versand außerhalb der BRD bitte kontaktieren, die Portokosten für Briefe ins Ausland sind ab 01.01.19 deutlich angestiegen. Außerdem ist das Heft in der Ausstellung erhältlich.

25.04. Heftpräsentation und Eröffnung der Ausstellung 19-22 Uhr. Die Ausstellung läuft mit Lesungen, Performances… bis 12.05.2019 / Öffnungzeiten: Do-So 15-19 Uhr

So 28.04. 16-19 Uhr Sonntag der lustvollen Versuche & Irrtümer: Lesungen mit u. a. Stefan Malicky & Lars-Arvid Brischke & Clemens Schittko

Fr 03.05. 18-22 Uhr Lesung Katrin Heinau, anschließend Künstlertresen (Lesung Bodo Rott entfällt)

So 05.05. 16-19 Uhr Sonntag der lustvollen Versuche & Irrtümer: Lesung Christian Meskó (Performance Katja Pudor entfällt)

Fr 10.05. 18-22 Uhr Präsentation mit u. a. Alfred Banze & Christine Falk, Camping Akademie e.V. stellen ihr Projekt SOCIAL PLASTIC vor: www.social-plastic.net & Lesung Frank Sievers & anschließend Künstlertresen

So 12.05. 16-19 Uhr Sonntag der lustvollen Versuche & Irrtümer: Lesung HEL Toussaint, Lesung Ilse Ermen „Ich bin unfähig“, Lesung Ilka Haederle & Lizzie Libera an der Gitarre , Lesung Sascha Malatsion: „An attempt to read some confusing poems“ & Finissage

Programm wird laufend aktualisiert

Ort der Release und Ausstellung: c/o Kunstpunkt, Schlegelstraße 6, Berlin-Mitte

Die Ausstellung findet im  Rahmen der Ausstellungsreihe „Raum ohne Raum“ vom Netzwerk Freier Berliner Projekträume und -initiativen statt. http://www.projektraeume-berlin.net/termin/sense-in/ Wir danken Heinz G. Herpel und dem: