Sauna
Küche
Empfangslobby
Blog
Atrium
Wohnzimmer
Raum 3
Kramkammer

Prolog – Heft für Zeichnung und Text



--------------------
Zurück zur 1. Seite


Aufruf X8

"die Kunst für die Kunst"
- Aufruf...vorbei, vorüber... voraus im Herbst wieder ein Auf ein Ruf...

Für die Ausgabe X8 suchen wir Hommagen, Adaptionen, Mixe, Schwüre, Recyceltes, neue Galaxien und Unendliche Weiten ....  „die Kunst für die Kunst“ - alles, was in der eigenen künstlerischen Arbeit, ob als Entwurf, Notiz oder fertiges Werk unter das Thema fällt, es streicht, umkreist und die Kunst nutzt, klaut oder sittlicher: von ihr inspiriert ist  (1), suchen wir in Text und Zeichnung für eine mögliche Veröffentlichung  (2-3), im kommenden Heft X8.

Einsendeschluss ist der 16. März 2018 (4).


Berlin, den 10.1.2018
:::::::::::::::::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::

:: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: ::::::::::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: :::


(1)
Das Heft entsteht zum Großteil aus den Einsendungen. Die Einsendungen, die Ihr uns schickt, sollen einen Bezug zum Thema/zu den Schlagworten haben. Eure Einsendungen können genau auf das Thema/die Schlagworte passen oder sie nur leicht streifen
. Bitte teilt uns in kurzen Worten mit, wie die eingesandten Arbeiten in Verbindung zum Thema/zu den Schlagworten stehen

: :: :: : ::: :::

(2) Was veröffentlicht Prolog?
Vorrangig Zeichnungen/Texte :::::: frei/poetisch/künstlerisch/subjektiv :::::::: hybride Mischformen, Miniaturen, Gedichte, Manifeste, Dokumentationen, Öffnungen zur eigenen Arbeit oder anderes, das neben der sonstigen Arbeit an die Öffentlichkeit drängt...
Dem Heft sind eigenständige künstlerische Ansätze und Positionen wichtig. Spannend können ein paar kurze Zeilen, Notizen, Denksätze zum Eingesandten sein, die den oder die Kontexte öffnen, beschreiben oder andeuten. In den bisherigen Ausgaben finden sich die unterschiedlichsten Beispiele/Formen für die "Kontext-Öffnungen".  


 : :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::
: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: :::: :: :: :: :: :: ::

(3) In welcher Form könnt Ihr uns Beiträge schicken?

Digital
- Texte bitte im .doc oder .odt Format (bei komplizierter Setzung/Textgestaltung bitte eine .pdf Datei als Beispiel mitsenden). Entstehungsjahr und andere Info/ wichtige Angaben mitsenden, wenn vorhanden.
- Bilddateien entweder als kleine "Voransicht" (.jpg, max. 500 kB) oder als druckbare .jpg oder .tif Datei (:::: ca. 21 x 29,7 cm/A4 mit 360 dpi, größer muss nicht sein :::: Wenn das Original kleiner ist als A4, dann Originalgröße mit 360dpi.  ::::  wenn möglich in Graustufen :::: und :::: Dateigröße max.10 MB:::). Soweit vorhanden, Titel, Größe, Jahr und andere wichtige Angaben und Infos mitschicken.  Bilddateien bitte als Anhang (nicht "eingebettet") mit senden.

Analog

- per Post, so dass nichts Wichtiges kaputtgehen kann. Wenn es wieder zurückkommen soll, dann bitte das Rückporto, z.B. in Briefmarken, beilegen.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
: : ::::: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: ::::::::::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: :

Wichtig ist :: : ::::: :: : ::: ::: :: :: : 

Mit der Einsendung gebt Ihr Euer  Einverständnis für die Veröffentlichung im Rahmen des Prolog und erklärt Eure Teilnahme an diesem Kunstprojekt.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Darüber hinaus verbleiben alle Rechte beim jeweiligen Autor/ Urheber. Die Veröffentlichungen werden finanziell nicht vergütet. Für vertragliche Bindungen mit "Dritten" stehen wir nicht ein.::::::

::::::::::::
:::::::::::::::::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::



Aus Erfahrung zu erwähnen:

- Texte über 7 DIN A4 Seiten werden mit aller Wahrscheinlichkeit keinen kompletten Eingang in das Heft finden.

- pdf-Mappen/ Portfolios/ Links zur Webseite mit Arbeitsbeispielen sind ein interessanter Hinweis auf die Arbeit, doch wenig hilfreich bei der Frage, was Ihr zum Heft beitragen wollt.
- Nicht jede Einsendung findet sich im Heft wieder. Nicht jeder Wunsch auf Veröffentlichung kann erfüllt werden. Eine Auswahl ist notwendig. Manchmal ist eine Einsendung nur eine erste Kontaktaufnahme und eine Zusammenarbeit in die Zukunft verschoben. Wer sich damit unwohl fühlt, dem empfehlen wir euphorisch: Gründet Zeitschriften! Macht eigene Hefte! Bestimmt selbst die Parameter.
- Uns geht es mit dem Heft um einen künstlerischen Austausch, darum ist Prolog anti-elitär. Wir begrüßen es, wenn sehr unterschiedliche Positionen im Heft aufeinandertreffen. Eine heilige Ordnung ist im Heft nicht zu finden.
 

:: :: :: :: :: ::: :
:: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::
: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: ::: :: :: : ::: :::


(4) Adressen/Anschriften für den Aufruf


E-mail::::::::::::redaktion[at]prolog-zeichnung-und-text.de::::::::::::::::
Analog-Post::::::::::::::Prolog c/o Anton Schwarzbach::::::::Lehderstraße 119::::::13086 Berlin:::::



---++--+-+--++---+-+-+---++-+--