Jul 072018
 

X8web

80 Seiten stark und in Farbe erscheint die neue Ausgabe. Das Heft ist für 10 Euro + Porto bestellbar.

Einblicke in die Release Ausstellung vom 27.-29.6. in der KuLe, mit Arbeiten von: Alfred Banze, Andreas Koletzki, Anton Schwarzbach, Christa Niestrath, Dorit Trebeljahr, Elizabeta Kostadinovska, Frieder Schellhase, Gesa Foken, Hanna Hennenkemper, Ilse Ermen, Kathrin Sohn, Katja Pudor, Katrin Salentin, Klara Li, Liana Zanfrisco, Margret Holz, Nicole Wendel,  Ralf Tekaat, Reinhold Gottwald, Ross Henriksen, Silvia Lorenz, Susanne Britz, Todosch Schlopsnies, Wolf-Roberto Schimpf.

Gelesen und performt haben während der drei Tage: Alfred Banze + Stephan Groß, Caca Savic, Christine Kahlau, Elizabeta Kostadinovska, Frank Sievers, Gesa Foken, Herbert Witzel, HEL Toussaint, Katrin Heinau,  Klara Li + Vanessa Vieto, Lars-Arvid Brischke, Mikael Vogel, Reinhold Gottwald + Efa Hoffmann + Ekaterina Bauer, Ross Henriksen, Silke Galla.

Jun 092018
 

Liebe Leser und Leserinnen, liebe Künstler- und AutorInnen,

am 27. Juni erscheint die Ausgabe X8 der Künstlerzeitschrift Prolog-Heft für Zeichnung und Text, verbunden mit Ausstellung, Lesungen, Konzerten und Vorträgen im Kunsthaus Kule in der Auguststraße 10 in Berlin-Mitte. Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu feiern!

Im neuen Prolog X8 beschreiben, verhandeln, skizzieren, hinterfragen, verwerfen und belegen 50 Künstler- und AutorInnen mit Hommagen, Cut-Ups, Gedichten, Zeichnungen, Texten und  Bildern das Thema „die kunst für die kunst“.

80 Seiten stark und in Farbe erscheint die neue Ausgabe. Das Heft ist ab sofort für 10 Euro + Porto bestellbar. Das Heft ist außerdem in der Ausstellung erhältlich.

X8web

„Ich brauche nur das Wörtchen Öl aussprechen, dann kann ich es schon riechen.“ sagt die Berliner Künstlerin Klara Li, mit der wir für diese Ausgabe ein Interview führten.

„Ich wollte nie darauf warten, ob mir jemand eine Legitimation erteilt, ein künstlerisches Vorhaben zu realisieren…“ Für ein weiteres Interview trafen wir uns mit der Künstlerin Steffi Weismann, die zu den Gründungsmitgliedern des Kunsthauses Kule gehört.

Reinhold Gottwald beleuchtet in seinem Text, warum die Redewendung „die Kunst für die Kunst“ jetzt politisch geworden ist.

„Die ganze Zeichnung ist nicht viel mehr als ein Innehalten.“ sagt Hanna Hennekemper, mit der wir über ihren Arbeitszyklus Munch>Jenssen>Hennenkemper redeten.

Prolog X8 enthält Beiträge von: Alexander Verevkin, Alfred Banze, Aline Helmcke, Andreas Koletzki, Anton Schwarzbach, Caca Savic, Christa Niestrath, Christine Kahlau, Clemens Schittko, Crauss., Dorit Trebeljahr, Elizabeta Kostadinovska, Frank Sievers, Frieder Schellhase, Gerd Sonntag, Gesa Foken, Hanna Hennenkemper, Harald Kappel, Herbert Witzel, HEL Toussaint, Ilse Ermen, Jens Langer, Julia Neuenhausen, Kai Pohl, Karen Koltermann, Kathrin Sohn, Katja Pudor, Katrin Heinau, Katrin Salentin, Klara Li, Lars-Arvid Brischke, Liana Zanfrisco, Luise Ritter, Margret Holz, Mikael Vogel, Nicole Wendel, Pega Mund, Ralf Tekaat, Reep Schtumwiener, Reinhold Gottwald, Ross Henriksen, SAID, Silke Galla, Silvia Lorenz, Stefan Heyer, Steffi Weismann, Stephan Groß, Susanne Britz, Todosch Schlopsnies, Wolf-Roberto Schimpf

Wir feiern drei Tage das Erscheinen der neuen Ausgabe mit einem fröhlich-sommerlichen Programm! Mitten in Berlin und als beste Alternative zum Fußball!

Mittwoch, 27.6.2018

18 Uhr – 23 Uhr Release der neuen Ausgabe – Eröffnung der Ausstellung

ab 19 Uhr Lesung u. a. mit Mikael Vogel, Caca Savic, Frank Sievers, Ross Henriksen & 2 Songs zum Thema von Kopi Kaputa

Donnerstag, 28.6.2018

ab 13 Uhr Ausstellung

18 Uhr – Lyrik & Laute – Christine Kahlau
18.30 Uhr – Hel Toussaint
19 Uhr – Abgelegt. Bekenntnisse zur Atelierkunst in Bild und Wort. – Gesa Foken
danach Künstlertresen und open mic/ open stage

Freitag, 29.6.2018

ab 13 Uhr Ausstellung

ab 18.30 Uhr – Lesung u. a. Silke Galla, Lars-Arvid Brischke, Katrin Heinau
20 Uhr – Vanessa Vieto, Voice, Keyboard and Toys + Klara Li, Voice and Waterglasses
21 Uhr – drei Sonnen sah ich am Himmel steh’n, ein Film von Reinhold Gottwald, live vertont mit Liedern aus der Winterreise, Efa Hoffmann – Gesang, Ekaterina Bauer – Klavier
21.30 Uhr – Performance – Elizabeta Kostadinovska

Adresse: Kunsthaus KuLe, Auguststraße 10, Berlin Mitte (http://kunsthauskule.de/)

fb-Veranstaltung: www.facebook.com/events/450678515360547/

X8_kleber

Apr 272018
 

Vorglühen auf den Pankower Atelierrundgang:artspring im Prenzlauerbergmuseum. Prolog ist mit einem Jubiläumsbuch in der Ausstellung vertreten sowie einige KünstlerInnen, die im Prolog veröffentlicht haben: https://www.facebook.com/berlinartspring/ und http://www.artspring.berlin/

 

Am 5. Mai wird es wieder die Buchmesse „Wiederständiger Literatur“ geben, diesmal unter dem Namen, der Parole KÖNSUM OHNE TERROR. Ab 14 Uhr sind dort Verlage und Zeitschriften zu finden: https://www.facebook.com/events/854634384721023/

Feb 082018
 

AufrufX8

Aufruf – Verlängerung – die Kunst für die Kunst hat Ausdauer…

wir wollen uns für das Thema etwas mehr Zeit nehmen, darum verschieben wir für alle, die sich mit eigenen Beiträgen am Heft/ Thema beteiligen wollen, den Einsendeschluss vom 16.2. um einen Monat auf den 16.3.2018.

mehr im: Raum 3

 Posted by on Februar 8, 2018  heft
Jan 032018
 

X7-doku

Blicke ich 10 Jahre zurück (K. S.), zirkuliert ihre Schwungmasse (B. Z.) Der Hammer schlug ins Leere und erweichte zur Zunge (C. J.)  – delight – die dritte Sprache die sich ableitet (S. E.) naja naja der künstler muss sich anpassen (E. K.) Willst du lieber reich werden (K. S.)

Das Buch enthält die 10-Jahres-Dokumentation, die anhand kurzer Anekdoten und zahlreicher Fotos einen Einblick in die letzten 10 Jahre mit dem Heft und seinem Drumherum gibt. Der einführende Text stammt von der Soziologin und freien Autorin Simone Jung. Außerdem beinhaltet das Buch den Prolog Nr. X7 in Form einer „festschrift“. 53 Künstler- und AutorInnen sind unserer Einladung gefolgt und haben mit ihren Beiträgen die letzten 10 Jahre reflektiert. Eine dem Buch beigelegte Hör-CD mit Texten und Stimmen verschiedener AutorInnen aus 10 Jahren Prologgeschichte vervollständigt das  „Geburtstagspaket“.

Prolog X7 „festschrift“ Autoren + Künstler der Ausgabe: Andreas Koletzki, Anke Becker, Annelen Käferstein, Antje Pehle, Anton Schwarzbach, Bernd Mörsberger, Bernhard Zilling, Birgit Graschopf, Caca Savic, Christoph Janik, Clemens Schittko, Crauss., Dorit Trebeljahr, Eike Laeuen, Elizabeta Kostadinovska, Enrico Weinert, Frank Diersch, Hanna Hennenkemper, Hannes Becker, HEL Toussaint, Henning Hennenkemper & Andreas Koletzki, Ilse Ermen, Jens Langer, Jochen Schneider, Julia Neuenhausen & Astrid Menze, Kai Pohl, Kata Unger, Katharina Seidlitz, Kathrin Schötz, Katja Sehl, Katrin Heinau, Katrin Salentin, Kirsten Klöckner, Lars-Arvid Brischke, Liana Zanfrisco, Martin Bartels, Matthias Geitel, Mikael Vogel, Mikhail Lezin, Patrick WEH Weiland, Philipp Koch, Reinhold Gottwald, Rewin Umpscheter, Robert Mießner, Ross Henriksen, Silvia Lorenz, Stefan Malicky, Susanne Britz, Susanne Eules, Tillmann Lange, Todosch Schlopsnies, Yvonne Andreini

10 Jahre Prolog und Prolog X7 erschien am 9.12.2017, Auflage 400  Stück, 24 x 17 cm, 132 Seiten mit einer CD. Für eine Schutzgebühr von 10 Euro + Porto versenden wir das Buch gerne. Bestellen können Sie es hier… 

 Posted by on Januar 3, 2018  heft
Nov 142017
 

Plakat-Mini

Buchrelease zum 10-jährigen Bestehen der Künstlerzeitschrift Prolog – Heft für Zeichnung und Text

Am 17. November 2007 erschien die erste Ausgabe der Berliner Künstlerzeitschrift Prolog – Heft für Zeichnung und Text. 10 Jahre Prolog das sind 17 Ausgaben des Heftes, über 1000 Einsendungen, 24 Ausstellungen, 16 Lesungen, 7 Salons mit insgesamt um die 300 Beteiligten, ca. 15000 E-Mails, einige schöne Briefe und Karten – und nun ein Buch!

Das wird gefeiert! Mit Musik, mit Lesungen, mit Kunst und vor allem mit den Künstler- und AutorInnen und allen interessierten Gästen!

 

Sonnabend, 09. Dezember 2017 von 16.30 bis 22.00 Uhr ab 16.30 Uhr Buch & Video & Kaffee — 17.30 Uhr Begrüßung durch die HerausgeberInnen — ab 17. 45 Uhr Musikintermezzo & AutorInnenlesungen — ab 19.00 Uhr Musikintermezzo & Kunstauktion* & Anschnitt der Geburtstagstorte — ab 20.30 Uhr Performance: kubus, unsre form. traum urban. inkubus, sukkubus. & musikalischer Ausklang

Lesende und Akteure des Abends u. a. Philipp Koch, Katrin Heinau, Frank Sievers, Lars-Arvid Brischke, Ilse Ermen, Caca Savic, Clemens Schittko, Performance Elizabeta Kostadinovska, Musikalische Intermezzi von nakayamafutaba und Patrick WEH Weiland aka SchnickSchnack

Der Eintritt ist frei. Für Getränke und Snacks wird gesorgt.

Galerie F92, Fehrbelliner Straße 92, 10119 Berlin (Prenzlauer Berg)
Verkehrsanbindungen: U2 Senefelder Platz / U8 Rosenthaler Platz / M1 und M12 Zionskirchplatz, von dort jeweils ca. 8-10 Minuten zu Fuß

Jun 132017
 

Einladung

Am 17/18. Juli werden wir mit unseren eigenen Arbeiten und auch mit Prologheften vor Ort sein. Dann kann man schauen, blättern und mitnehmen… Neuwerder mit seiner Land(schafft)Kunst ist ein sehr angenehmer Ort. Und die ausgestellten Kunstwerke lohnen den Ausflug sicher.

Mehr Infos zum Ort und zu den KünstlerInnen unter: http://www.land-schafft-kunst.de/

Apr 032017
 

… Der Ungleichzeitigkeit der verschiedenen literarischen Mittel und Zwecke in ein und demselben Werk entspricht nämlich eine ebensolche Ungleichzeitigkeit in der bildenden Kunst und in den Lebensweisen von realen Leuten. Denn wenn wir uns fragen, was nun die graphischen Beiträge in Prolog X6 gemeinsam haben – vom Foto über die Zeichnung zur Collage zum schwarzweiss wiedergegebenen Ölgemälde –, dann kommen wir ebenfalls schnell auf „Lebensweisen realer Leute“. Weil wir uns die versammelten Arbeiten in gerade dieser Kombination nämlich kaum nebeneinander an den Wänden einer Galerie oder auf den  Seiten eines Katalogs vorstellen können, aber sehr wohl, und gerade so wie hier kombiniert, an den Wänden einer Privatwohnung, wo die Verknüpfung nicht theoretisch stringent, aber vermittels eines gemeinsamen Alltags (wessen?) greifbar und – dürfen wir es wagen? – nützlich sein muss. …

Mehr bei Fixpoetry: www.fixpoetry.com/feuilleton/kritiken/prolog-heft-fuer-zeichnung-und-text-wege-nr-x6-2017

Finisage

Fr. 31. März Bild von der Finissage & Short-Lesungen

Der Prolog X6 ist im Handel-GIBUNDNIMM’S bestellbar.

 Posted by on April 3, 2017  heft
Mrz 262017
 

Die Welt ist auf dem Weg (E. K.) meide den Müll (K. P.) gemütlich zusammen schweigen (S. M.) Komm nur her! Nur her! (F. S.) lol (A.S.)

Fr. 31. März ab 19 Uhr Finissage & Short-Lesungen

Im schnellen Wechsel werden lesen HEL Toussaint, Katrin Heinau, Lars-Arvid Brischke, Frank Sievers, Caca Savic, Elizabeta Kostadinovska, Kai Pohl u. a.

Philipp Koch wird den Abend begleiten mit einer cut up Performance.

Ort der Ausstellung und der Short-Lesung: Galerie Heike Arndt, Voigtstr. 12, 10247 Berlin.

Mrz 212017
 

Liebe Freunde der Künstlerzeitschrift, hier einige Eindrücke der Eröffnung, der Ausstellung und vom Heft. Wir freuen uns über euren Besuch in der Ausstellung die bis zum 31.3.2017 läuft. Programm und Zeiten sind ein Beitrag weiter unten…

 

Der Prolog X6 erhältlich im Handel-GIBUNDNIMM’S.

Mrz 082017
 

Karte-X6.Liebe Freunde der Künstlerzeitschrift,

am 18. März erscheint der Prolog Nr. X6. Gesammelt haben wir zum Thema Wege. Nun erscheint das Heft mit ganz konkreten oder geträumten Wegen, gestrichelten, verpatzten, erdachten, Ab- oder Umwegen, nie gegangenen, verhüpften und gedichteten Wegen.

Wir laden Sie herzlich ein, die Release der neuen Ausgabe mit uns zu feiern! Die begleitende Ausstellung vom 18. – 31.3.2017 zeigt Kunstwerke der veröffentlichten KünstlerInnen. Zu Gast sind wir in der Galerie Heike Arndt, Voigtstr. 12, 10247 Berlin.

Prolog Nr. X6 mit neuem Format und 52 Künstler- und AutorInnen auf 40 Seiten kostet ab Erscheinungsdatum 10 €. Das Heft ist in der Ausstellung erhältlich oder im Handel-GIBUNDNIMM’S bestellbar.

Samstag, 18.3. ab 19 Uhr Eröffnung der Ausstellung und Heft-Release

Samstag, 25.3. ab 18 Uhr „Künstler-Tresen“

Freitag, 31.3. ab 19 Uhr Finissage & Short-Lesungen

Die Ausstellung ist geöffnet: 19.3., 22.3. – 26.3., 29.3. – 31.3. je 14 – 17Uhr

Prolog Nr. X6 enthält Beiträge von: Andreas x6Koletzki, Anija Seedler, Anton Schwarzbach, Bernd Mörsberger, Bernhard Zilling, Caca Savic, Celia Mehnert, Christian Schellenberger, Dorit Bearach, Dorit Trebeljahr, Edin Bajric, Eike Laeuen, Elizabeta Lindner, Frank Diersch, Frank Sievers, Hanna Hennenkemper, HEL Toussaint, Helene Hellmich, Helga GENG, Ilse Ermen, Jenny Löbert, Jens Langer, Johannes Witek, Kai Pohl, Katharina Körting, Katrin Heinau, Katrin Salentin, Lars-Arvid Brischke, Liana Zanfrisco, malatsion, Marina Büttner, Martin Bartels, Matthias Geitel, Miku Sophie Kühmel, Natascha Naffin, Pega Mund, Petrus Akkordeon, Philipp Koch, Ralf Tekaat, Reinhold Gottwald, Ross Henriksen, Sascha Malatsion, SAID, Simone Scharbert, Søren Bjælde, Stefan Heyer, Stefan Malicky, Stefan Riebel, Stephan Groß, Susanne Eules, Tillmann Lange, Yvonne Andreini

Das Prolog X6 ist in der Ausstellung erhältlich oder im Handel-GIBUNDNIMM’S bestellbar.

 

Mrz 112016
 

Plakat_web

lockere Wolken – Ausstellung mit den KünstlerInnen, AutorInnen und MusikerInnen:
Yvonne Andreini, Jochen Schneider, Susanne Britz, Silvia Lorenz, Stephan Brenn, Reinhold Gottwald, Franziska Peter, Anton Schwarzbach, Dorit Trebeljahr, Katrin Heinau, Caca Savic, Philipp Koch, Patrick WEH Weiland und Futaba Nakayama

Die Ausstellung lockere wolken bringt neun bildende Künstler, drei Autoren und zwei Musiker zusammen und schafft durch vielfältige gegenseitige Interventionen ein Geflecht aufeinander bezogener Reflektionsebenen. Im Mittelpunkt steht dabei das Medium Zeichnung, das die bildenden Künstler in ihrer Arbeitsweise eint, aber nicht an der Wand endet, sondern in der Auseinandersetzung mit den räumlichen Gegebenheiten der Galerie Parterre Berlin diese auch verlässt und installativ in den Raum hinüber wuchert. Die Arbeiten wurden in einem zweiwöchigen Arbeitsprozess vor Ort umgesetzt.

Um diesen Prozess sichtbar zu machen, entstand zur Ausstellung ein „Making-Of-Video“ von der Künstler- und Musikerin Futaba Nakayama, die auch gemeinsam mit Patrick WEH Weiland für lockere wolken einen „Soundtrack“ komponierte, dessen Leitidee der Flug eines Vogels durch Seifenblasen ist. Das Abenteuer des Vogels ist angelegt wie ein Hörtheater, in dem alle beteiligten KünstlerInnen zu Wort kommen.

„In Künstlerworten“ lässt der Autor Phillip Koch ebenfalls die KünstlerInnen zu Wort kommen, deren Statements durchlaufen jedoch seine Cutup-Technik. Die Autorin Caca Savic stellt den künstlerischen Positionen lyrische Assoziationen an die Seite. Katrin Heinau fügt den Künstlerarbeiten Auszüge aus ihrer Erzählung „Ein Traum von Pflanzen“ bei.

Die Ausstellung wurde von Prolog -Heft für Zeichnung und Text initiiert, in Zusammenarbeit mit der Galerie Parterre Berlin organisiert und in die Feierlichkeiten zum 30jährigen Bestehen des Thälmann Parks integriert.

. . .

Vernissage am 1.4., 19.30 Uhr
Begrüßung mit Kathleen Krenzlin (Leiterin der Galerie Parterre) und locker-wolkigen Worten der Künstler- und AutorInnen
live Soundtrack zur Ausstellung mit Patrick WEH Weiland und Futaba Nakayama/ Lichtinstallation „walk on air“ mit Stephan Brenn/ Making-of-Video zur Ausstellung/ Automatic-Poetry-Performance mit Philipp Koch

Donnerstag, 14.4., 20 Uhr: lockere wolken – walk on air – Lesung, Musik und Licht
mit Katrin Heinau, Philipp Koch, Caca Savic, Stephan Brenn, Futaba Nakayama und Patrick WEH Weiland

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag 13 – 21 Uhr/ Donnerstag 10 – 22 Uhr

Ausstellungsort: Galerie Parterre Berlin, Danziger Straße 103, 10405 Berlin Prenzlauer Berg, Telefon: (030) 9 02 95 3821 / -3846
www. galerieparterre.de

 

Nov 252015
 

X5_1

sie schreibt aus dem Badezimmer und er aus dem Institut… sie: Lumination, er: die Nachtstecherin… sie über die Verhältnisse, er vom Eingangstor zum Künstlerhimmel… sie ist nach Wunsch gegangen und ihm macht das keinen Unterschied… sie, die schönste der seltenen Erden…

In „anno 2015 new“ spricht Stefan Riebel über das Institut für Alles Mögliche, erzählt Daniel Chluba vom Stadtschloss und der Hartzkönigin VI., hält Ross Henriksen ein Gespräch auf der Insel Sky, zeichnet Kata Unger ein Fachgeschäft, wendet Frank Diersch den Trick 17 an, sammelt Katrin Salentin Wörter für’s Vorankommen und postet Christine Kriegerowski Fressporno…

49 Autor- und KünstlerInnen auf 60 Seiten berühren, betrachten, behadern oder datieren das Jahr 2015 mit ihren Zeichnungen, Gedichten, Prosa, Überlegungen, in einem dichten Feld von Kunst, Welt und Subjekt.

Der Prolog X5 mit: Alexander Graeff, Alfred Banze, Aline Helmcke, Andreas Koletzki, Andreas Paul, Annett Stenzel, Anton Schwarzbach, Bernhard Zilling, Carlos Silva, Christa Niestrath, Christian Meskó, Christine Kriegerowski, Clemens Schittko, Daniel Chluba, Dorit Trebeljahr, Elizabeta Kostadinovska, Erwin Schumpeter, Frank Diersch, Gowara Minsa, Huberta Frey, Ilse Ermen, Inken Reinert, Jamesdin, Jochen Schneider, Jörg Klemann, Kai Pohl, Karl Heinz Jeron, Kata Unger, Katrin Salentin, Liana Zanfrisco, Manfred Böhm, Manfred Pricha, Martin Bartels, Martina Weiler, Mikael Vogel, Nora Wicke, Oskar Manigk, Patrick WEH Weiland, Pega Mund, Petrus Akkordeon, Robert Ludwig, Ross Henriksen, SAID, Shoshana Ruerup, Silke Galla, Simone Scharbert, Stefan Riebel, Stephan Brenn, Tillmann Lange

Release/Eröffnung und Programm

Freitag 4.12.: 19 Uhr Heftrelease & Eröffnung der Ausstellung

Sonnabend 5.12.: 14 Uhr – ca. 22 Uhr Ausstellung
ab 18 Uhr Künstlertresen und Lesungen
18.10 Uhr Remote Control Orchestra (Noise/Glitch/Deatcore), Karl Heinz Jeron/ Stefan Riebel, inkl. einiger Kinder
19.30 Uhr Ilse Ermen liest das „Wörterbuch der Zoologie“
21 Uhr Special Guest from Madrid: Andres Montes/ Stefan Riebel

Sonntag 6.12.: 14 Uhr – ca. 22 Uhr Ausstellung
ab 18 Uhr Künstlertresen und Lesungen
19 Uhr Clemens Schittko, Silke Galla, Elizabeta Kostadinovska und Christian Meskó

Release/Ort: Institut für Alles Mögliche in der Ackerstraße 18 in Berlin- Mitte. http://www.i-a-m.tk/

Kommen Sie vorbei oder lassen Sie sich die neue Ausgabe nach Hause schicken. Prolog Nr. X5 kostet 8 Euro (bei Postversand + 1,45 Euro). Versand ab dem 7.12.!
Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Nov 202015
 

Zinefest2015

Ein kleiner Nachtrag vom Zinefest am 7.-8. Nov. in den Räumen der SFE in den Mehringhöfen: Abitur für Punker, Veggies u.a. mit RaucherInnenraum… Viele kleine Zines, spanisch, französisch, japanisch, deutsch mit und ohne queer und zum Ausmalen… Danke www.facebook.com/zinefestberlin!
PS: In zwei Wochen erscheint der neue Prolog X5! Bald mehr…