Mai 262021
 

BUDDYS of PROLOG – eine Ausstellung mit Arbeiten von Freund*innen des Prolog – Heft für Zeichnung und Text und eine erste öffentliche Präsentation der 22. Ausgabe des Heftes zum Thema: Nacht//Schatten.

Künstler- und Autor*innen: Christine Düwel, Christine Kriegerowski, Christoph Gerzymisch, Cornelia Renz, Dorit Trebeljahr, Gisela Weimann, Hanna Hennenkemper, Ilka Haederle, Inka Perl, Jeannette Abée, Jérôme Chazeix, Kai Pohl, Katrin Heinau, Martin Bartels, Natascha Pötz, Steffi Lindner, Susanne Kunjappu-Jellinek, Ulrike Gramann – u.w. (wird aktualisiert)

 

Öffnungszeiten:

Donnerstag/Freitag, 3./4. Juni, 16-20 Uhr

Samstag/Sonntag, 5./6. Juni, 12-20 Uhr

Lesungen zur Straße und Finissage: Sonntag, 6. Juni, 17-19 Uhr

Ort: io lux, Lehderstraße 119, 13086 Berlin

Die Besucher*innenzahl im Raum ist begrenzt, im Außenraum sind Veranstaltungen gestattet. Es gilt: Maskenpflicht, Abstand und neg. Test o. Impfung.

Die Veranstaltung findet im Rahmen von Artspring – ein Bezirk wird Galerie statt: https://www.artspring.berlin/

Mai 172021
 

Es geht ums Überleben – 444 – Malice – nächtliches Leuchten – Alpträume – Sofas – Dämonen – Mauerasseln – strangers in the night – Nachtarbeit – wanderndes Mondlicht – Nachtsafari – Fragen ungelöst – Hubschrauber – Supermond – the last unicorn – Alles über Nacht & Schatten – Nachtschatten

Wir freuen uns, die 22. Ausgabe der Künstlerzeitschrift Prolog – Heft für Zeichnung und Text zum Thema Nacht//Schatten zu lancieren/anzukündigen. Die Ausgabe versammelt 66 Künstler*innen und Autor*innen – Zeichnungen, Gedichte, Interviews, Erzählungen, Wahrnehmungsskizzen und fotografische Dokumentationen – mit und ohne Bezüge zur Pandemie. Kleine bis kleinste Beobachtungen der Nacht. Einer veränderten Nacht, die zuweilen sternenlos leise ihre Magie versprüht, hin und wieder unterbrochen vom Spiel der Schatten und Schemen. Die Nacht, die uns alte und neue Fragen an das Große und Ganze stellt. Fragen, die uns vielleicht vor zwei Jahren anders interessiert hätten. Nun nähern sich die Künstler*- und Autor*innen den Veränderungen.

Aufgrund der verstärkt prekären Lage der Künstler*innen in der Pandemie haben wir die Interviewreihe Künstler*innen, Aktivist*innen, Expert*innen gestartet. Wir freuen uns, dass wir mit Christine Düwel über den Einsatz der Künstler*innenverbände während der Coronapandemie sprechen und mit Cornelia Renz u. a. die fehlende Vergütung für Künstler*innen thematisieren konnten.

Prolog 22 mit 64 Seiten kostet 10 € (inkl. Porto innerhalb der BRD, 3 € weltweit) und ist hier bestellbar: https://prolog-zeichnung-und-text.de/blog/heftkiosk/

Der Prolog 22 enthält Beiträge von: ADA MEE, Adam Cmiel, Andrea Freiberg, Andrea Meng, Andreas Becker, Andreas Koletzki, Anton Schwarzbach, Arezoo Molaei, Armin L. Fischer, Arnold Schlachter, Birgit Graschopf, blume, Cesa Wendt, Christian Pilz, Christine Düwel, Christine Kriegerowski, Christoph Gerzymisch, Clemens Schittko, Cornelia Renz, Daniela Risch, Dieter Liewerscheidt, Doris Buhss, Dorit Trebeljahr, Gisela Weimann, Gisela Wölbert, Hanna Hennenkemper, Hein Schmid, HEL Toussaint, Henrik Jacob, Heckertart, Henryk Gericke, Hubert Kretschmer, Ilka Haederle, ingo cesaro, Inka Perl, Jeannette Abée, Jérôme Chazeix, Josephine Raab, Kai Pohl, Kathrin Thiele, Katja Winkler, Katrin Heinau, Kyle Egret, Lena Müller, Liana Zanfrisco, Marlies Blauth, Matthias Lück, Natascha Pötz, Olga Zaks, Oskar Manigk, paul m waschkau, Peter Wawerzinek, R.J.Kirsch, Ross Henriksen, Sigune Schnabel, Steffen M. Diebold, Stefan Malicky, Steffi Lindner, susanne eules, Susanne Kunjappu-Jellinek, Thomas Glatz, Timo Hoheisel, Ulrike Gramann, Vivien Hagedorn, Wilhelm Schramm, wolfgang hille

 Posted by on Mai 17, 2021  heft