Nov 252015
 

X5_1

sie schreibt aus dem Badezimmer und er aus dem Institut… sie: Lumination, er: die Nachtstecherin… sie über die Verhältnisse, er vom Eingangstor zum Künstlerhimmel… sie ist nach Wunsch gegangen und ihm macht das keinen Unterschied… sie, die schönste der seltenen Erden…

In „anno 2015 new“ spricht Stefan Riebel über das Institut für Alles Mögliche, erzählt Daniel Chluba vom Stadtschloss und der Hartzkönigin VI., hält Ross Henriksen ein Gespräch auf der Insel Sky, zeichnet Kata Unger ein Fachgeschäft, wendet Frank Diersch den Trick 17 an, sammelt Katrin Salentin Wörter für’s Vorankommen und postet Christine Kriegerowski Fressporno…

49 Autor- und KünstlerInnen auf 60 Seiten berühren, betrachten, behadern oder datieren das Jahr 2015 mit ihren Zeichnungen, Gedichten, Prosa, Überlegungen, in einem dichten Feld von Kunst, Welt und Subjekt.

Der Prolog X5 mit: Alexander Graeff, Alfred Banze, Aline Helmcke, Andreas Koletzki, Andreas Paul, Annett Stenzel, Anton Schwarzbach, Bernhard Zilling, Carlos Silva, Christa Niestrath, Christian Meskó, Christine Kriegerowski, Clemens Schittko, Daniel Chluba, Dorit Trebeljahr, Elizabeta Kostadinovska, Erwin Schumpeter, Frank Diersch, Gowara Minsa, Huberta Frey, Ilse Ermen, Inken Reinert, Jamesdin, Jochen Schneider, Jörg Klemann, Kai Pohl, Karl Heinz Jeron, Kata Unger, Katrin Salentin, Liana Zanfrisco, Manfred Böhm, Manfred Pricha, Martin Bartels, Martina Weiler, Mikael Vogel, Nora Wicke, Oskar Manigk, Patrick WEH Weiland, Pega Mund, Petrus Akkordeon, Robert Ludwig, Ross Henriksen, SAID, Shoshana Ruerup, Silke Galla, Simone Scharbert, Stefan Riebel, Stephan Brenn, Tillmann Lange

Release/Eröffnung und Programm

Freitag 4.12.: 19 Uhr Heftrelease & Eröffnung der Ausstellung

Sonnabend 5.12.: 14 Uhr – ca. 22 Uhr Ausstellung
ab 18 Uhr Künstlertresen und Lesungen
18.10 Uhr Remote Control Orchestra (Noise/Glitch/Deatcore), Karl Heinz Jeron/ Stefan Riebel, inkl. einiger Kinder
19.30 Uhr Ilse Ermen liest das „Wörterbuch der Zoologie“
21 Uhr Special Guest from Madrid: Andres Montes/ Stefan Riebel

Sonntag 6.12.: 14 Uhr – ca. 22 Uhr Ausstellung
ab 18 Uhr Künstlertresen und Lesungen
19 Uhr Clemens Schittko, Silke Galla, Elizabeta Kostadinovska und Christian Meskó

Release/Ort: Institut für Alles Mögliche in der Ackerstraße 18 in Berlin- Mitte. http://www.i-a-m.tk/

Kommen Sie vorbei oder lassen Sie sich die neue Ausgabe nach Hause schicken. Prolog Nr. X5 kostet 8 Euro (bei Postversand + 1,45 Euro). Versand ab dem 7.12.!
Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Nov 202015
 

Zinefest2015

Ein kleiner Nachtrag vom Zinefest am 7.-8. Nov. in den Räumen der SFE in den Mehringhöfen: Abitur für Punker, Veggies u.a. mit RaucherInnenraum… Viele kleine Zines, spanisch, französisch, japanisch, deutsch mit und ohne queer und zum Ausmalen… Danke www.facebook.com/zinefestberlin!
PS: In zwei Wochen erscheint der neue Prolog X5! Bald mehr…